Mein Ansatz

Ich bin überzeugt, dass eine Klärung und Optimierung des Rahmens die besten Bedingungen für Nonprofit Organisationen erzeugt, ihre Wirkung zu maximieren. Eine gute Rahmensetzung erfordert die Klarstellung von Strukturen und Prozessen, die Definition von Ressourcen, Rollen und Verantwortlichkeiten. So werden MitarbeiterInnen befähigt selbstverantwortlich und selbst kontrolliert zu arbeiten. Durch die Schaffung angemessener Rahmenbedingungen werden Ressourcen geschützt, Energie, Inspiration, Kreativität und Vitalität können entstehen.

Ansatz des transformativen Wandels: Transformativen Wandel zu erreichen erfordert Kampagnen mit einem klaren Ziel, einer starken Strategie und Zugang zu angemessenen Ressourcen und relevanten Netzwerken.

Die systemische Perspektive: Die systemische Perspektive lädt uns ein in Beziehungen, Interaktionen und Kontext zu denken. In der Analyse und Entwicklung von Systemen hinterfragt sie Haltungen und Zugänge.

Der Outdoor und Natur Kontext: Die Arbeit draußen und in der Natur bietet uns Zugang zu einer reichen Ressource der Inspiration und Entwicklung für Teams und Individuen.